Zum Inhalt springen

Das Ruth-Kittner-Haus

ist ein Wohnheim an der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM).

Ruth-Kittner-Haus im Katharinenhof
Ruth-Kittner-Haus

In dem Haus leben Frauen und Männer im Alter zwischen 30 und 70 Jahren mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderungen, wie Anfallsleiden, Gehörlosigkeit, Blindheit, Körperbehinderungen und Verhaltensauffälligkeiten.

Die Meisten der Betreuten arbeiten in der nahe gelegenen WfbM Großhennersdorf. Für die älteren Bewohner gibt es tagesstrukturierende Angebote in separaten Räumen des Hauses.

Die Betreuten wohnen in drei Gruppen auf 3 Etagen. Jede Wohngruppe besteht aus zwei Wohnungen in denen jeweils 8 oder 9 Frauen und Männer leben. In jeder Etage sind 3 Zweibettzimmer mit Balkon und 11 Einbettzimmer teilweise mit Balkon.

Zu jeder Wohnung gehört ein geräumiger Gruppen- und Speiseraum sowie eine Küche. Diese Räume stehen allen Bewohnern zur gemeinsamen Einnahme der Mahlzeiten und zum Aufenthalt in ihrer Freizeit zur Verfügung. Eine Sanitäreinheit ist drei BewohnerInnen zugeordnet. Ein Pflegebad steht der ganzen Wohngruppe zur Verfügung.