Zum Inhalt springen

Aktuell...

Wir sind ab Montag, den 14. Juni, im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen.

Dies bedeutet ganz konkret:

  • Öffnungszeiten der Schule/Hort von 6.30 - 16.30 Uhr Unterrichtszeiten und Stundenplan bleiben analog der letzten Wochen Mo - Do 8.00 - 13.00 Uhr / außer Schwimmgruppe Kl. 3 Fr 8.00 - 11.45 Uhr
  • Nach wie vor entfällt der Sportunterricht in Großschweidnitz und Großhennersdorf.
  • Wir werden uns bis Schuljahresende weiter auf die Kernfächer konzentrieren und die Schüler in ihren festen Klassen unterrichten. Sollte es Änderungen darüber hinaus geben, werden Sie von den Lehrkräften informiert.
  • Die Schüler*innen nutzen beim Betreten der Schule den hinteren Eingang und gehen ohne Umwege in ihre Klassenzimmer – wir nutzen keine Garderoben im Keller.
  • Ab 15.30 Uhr wird die Betreuung im Hort im Kellergeschoß bzw. bei schönem Wetter im Freien stattfinden. Eine Mischung der Gruppen ist nicht zu vermeiden. Sie können Ihr Kind aber gern eher aus der Hortbetreuung abholen, um somit zusätzliche Kontakte zu vermeiden.
  • Sie können Ihr Kind weiterhin von der Präsenzbeschulung befreien. Dies muss schriftlich oder per Mail erfolgen. Die Aufgaben werden dann in gewohnter Weise zu Hause erledigt.

Es gelten weiterhin folgende Regeln:

  • Die derzeitige Inzidenzwert empfiehlt weiterhin das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Für Schüler*innen und Schulpersonal ist dies aber ab Montag, den 14. Juni 2021 nicht mehr verpflichtend.
  • Betretungsverbot für alle, auch Schüler*innen und Mitarbeiter*innen, ohne vorliegendem negativen Test bzw. Ablehnung der Selbsttestung (außer Personen mit nachweislich vollständigem Impfschutz und nachweislich genesene Personen mit einer verabreichten Impfdosis)
  • Bei Vorhandensein ausreichender Selbsttestmaterialien testen sich alle Schüler*innen und Mitarbeiter*innen zweimal wöchentlich, in der Regel montags und mittwochs jeweils in der ersten Unterrichtsstunde. Dazu muss uns Ihre schriftliche Einwilligungserklärung vorliegen.

Leitet Herunterladen der Datei einEinwilligungserklärung der Sorgeberechtigten zum Selbsttest von Schülerinnen und Schülern

  • Schüler, die nicht in der Schule getestet werden sollen, können dies auswärts tun und per Bescheinigung nachweisen. Der Test darf nicht länger als drei Tage zurückliegen.

Das Einhalten der bisherigen Hygieneregeln und das „Zuhause bleiben“ bei Symptomen oder Kontakten mit positiv auf SARS Covid19 getesteten Personen hat weiterhin Priorität.

 

Evangelisch-diakonische Grundschule Löbau

Hier lernen Kinder mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf zu festgelegten Zeiten gemeinsam - miteinander und voneinander. Es wird eine Klassenbildung analog den gesetzlichen Vorgaben eingerichtet, darüber hinaus können jahrgangsübergreifende Lerngruppen gebildet werden.
Die schülerorientierte Unterrichtsgestaltung spiegelt sich in Tages- und Wochenplänen wieder, somit wird ein selbstständiges, eigenverantwortliches und differenziertes Lernen und Planen möglich. Jedes Kind soll individuell seine Gaben und Fähigkeiten entwickeln können. Das Evangelium und die sich daraus ergebenden christlichen Werte bilden die Grundlage für Erziehung und Bildung.

www.grundschule-loebau.de

Evang. Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Löbau

Aufgenommen werden alle Kinder und Jugendlichen mit unterschiedlichen geistigen und/oder körperlichen Behinderungen unabhängig ihrer Religionszugehörigkeit. Die Schule ist eine Ganztagsschule mit umfassender Ferienbetreuung.
Die Schüler der Klassenstufen Unterstufe 1-3 und Mittelstufe 1 werden zu festgelegten Zeiten gemeinsam mit den Grundschülern der Klassen 1-4 unterrichtet. Ab dem fünften Schulbesuchsjahr streben wir punktuell eine Kooperation mit umliegenden weiterführenden Schulen an. Durch lernzieldifferente Angebote und mehrere unterschiedlich gestaltete Unterrichtsräume wird eine angenehme Lernatmosphäre für alle Schüler geschaffen. Im Vordergrund steht dabei das gemeinsame Lernen mit unterschiedlichem Ergebnis.

www.grundschule-loebau.de/foerderschule/konzeption.html

Evang. Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Großhennersdorf

Kinder und Jugendliche mit geistigen und/oder körperlichen Behinderungen besuchen unsere Schule -  unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit. Die Schule ist eine Ganztagsschule mit umfassender Ferienbetreuung. Der Einzel- und Klassenunterricht wird nach individuellen Förderprogrammen gestaltet. Es besteht eine Zusammenarbeit mit der Schkola in Zittau/Hartau und Ebersbach. Die Schüler lernen mit allen Sinnen. Ihnen stehen neben der Gestalttherapie und dem therapeutischen Reiten die umfangreichen physio- und ergotherapeutischen Angebote des Katharinenhofes in Großhennersdorf zur Verfügung.

www.foerderschule-grosshennersdorf.de