Zum Inhalt springen

Haus Friedenshoffnung

Das Haus Friedenshoffnung ist eine Einrichtung mit 165-jähriger Geschichte. Christliche Traditionen haben ihren Stellenwert neben Offenheit für Neues. Integriertes Leben im Wohnumfeld des Dorfes und der Nachbargemeinden sind uns wichtig.

Haupthaus

46 Frauen und Männer leben im Heimbereich verteilt auf 5 Wohngruppen. Sie bewohnen Ein- oder Zweibettzimmern, die sie individuell nach ihren Wünschen gestalten können. In unmittelbarer Nähe zum Heim gibt es 4 Plätze in einer Außenwohngruppe.

Eine ehemalige Bewohnerin konnte vor einiger Zeit in eine eigene Wohnung im Dorf in eine ambulant betreute Wohnform umziehen.

Viele der Bewohnerinnen und Bewohner sind über 55 Jahre alt.

Als tagesstrukturierende Maßnahmen bieten wir wochentags in zwei Gruppen zu ca. 10 Personen spezielle Angebote in gesonderten Räumen für Frauen und Männer, denen ein Werkstattbesuch nicht möglich ist oder die im Seniorenalter sind, an.

Hofbereich

Angebote, wie Basteln, Spaziergänge, Andachten, sportliche Betätigung, Ausflüge gehören ebenso dazu wie physiotherapeutische und ergotherapeutische Einzelangebote.

Für Menschen denen die Arbeit in einer geschützten Werkstatt möglich ist, stehen die Werkstätten in Herrnhut und in Großhennersdorf zur Verfügung. Die Bewältigung des Arbeitsweges wird mit einem Fahrdienst unterstützt.

Freizeitgestaltung mit kulturellen und sportlichen Angeboten
Haus Friedenshoffnung Eingang

Zur Freizeitgestaltung gehören kulturelle und sportliche Angebote, Kurse in der Volkshochschule, Einkäufe, Ausflüge und jährliche Urlaubsreisen, sowie Kontakte zu Kirchgemeinde und Vereinen, die Integration in den dörflichen Alltag ermöglichen.

Hausfeste werden gern mit Angehörigen und Freunden gefeiert.

Wir freuen uns über Gäste zu unserem Weinfest, das in der Regionalpresse terminlich bekannt gegeben wird.

Interessenten für eine Teilnahme an unseren Urlaubsangeboten können sich gern bei uns melden.